27. Januar 2021

Zitat der Woche: Andreas Schleicher, Statistiker, oberster PISA-Verantwortlicher

Das Zitat der Woche stammt heute von einem alten Bekannten! Mr. PISA ist immer wieder für einen kernigen Spruch zu haben.

Andreas Schleicher, OECD-Bildungsverantwortlicher. Foto: Jörg Carstensen/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Chinesen haben es am besten gemacht. Dort hat auch die Betreuung der Kinder durch die Lehrer gut funktioniert!

Andreas Schleicher im Interview mit dem Echo der Zeit (srf), 6. April 2020.

Verwandte Artikel

Gestatten, François Schmid-Bechtel – Journalist und Wichtigtuer

Was führt einen Journalisten dazu, schon am ersten Tag nach der vom Bundesrat befohlenen Schulschliessung über die Schulen zu schreiben, dass diese ratlos seien, die Corona-Krise «Versäumnisse» aufdecke und dass nur wenige Schule zeigten, «wie es richtig geht». (Luzerner Zeitung 16.3.20) Ganz einfach, es braucht ein (vermutlich erfundenes) Einzelbeispiel ohne Einbettung, Null Recherche und eine grosse Portion Ignoranz.

Viel heisse Luft von der OECD

Für Josef Kraus, den ehemaligen Präsidenten des deutschen Lehrerverbandes, hinterlässt der PISA-Hype Nummer 7 einmal mehr gähnende Leere. Viel wichtiger als die OECD-Tests sind ehrliche innerdeutsche Vergleiche und ehrliche Schulnoten.

1 Kommentar

  1. Es wäre sicher interessant, etwas Genaueres über den Schulunterricht in China zu wissen. Wie schaffen es die Chinesen über Jahre Pisa-Leader zu bleiben, während wir und andere Staaten mit der “Kompetenzorientierung” ständig weiter abstürzen? Ich kann mich nur noch an die chinesischen Filme „Keiner weniger – Not One Less“ und „Heimweg – The Road Home“ von 1999 erinnern. Aber es gibt sicher Lehrer die in China waren, die dortigen Schulen besucht haben und uns über die Erfolgsfaktoren des chinesischen Unterrichts berichten könnten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.