27. Juli 2021

SP und Kompetenzorientierung: War da mal was?

Samira Marti, Nationalrätin der SP-Baselland, äussert sich kritisch zur Kompetenzorientierung und zur KV-Reform. Die Redaktion des Condorcet-Blogs staunt und fragt sich, ob da was in Bewegung kommt.

 

 

Karin Fisli, SP-Grossrätin: stramm für die Kompetenzorientierung

Wir reiben uns die Augen. Die SP, die bis anhin stramm hinter der Kompetenzorientierung gestanden ist, lässt neue Töne verlauten. Nachdem eine prominente SP-Politikerinnen wie Karin Fisli (SP-Grossrätin im Kanton Bern) verlauten liess, Lehrkräfte, die den Lehrplan 21 ablehnen, sollten gar nicht mehr unterrichten dürfen, positioniert sich nun die Nationalrätin Samira Marti vorsichtig gegen die Kompetenzorientierung.

Unser Redaktionsmitglied und ehemaliger Parteipräsident der SP-Basel-Stadt, Daniel Goepfert, sieht es philosophisch und zitiert Galilei: “Eppure si muove” .

Und wir von der Redaktion ziehen den Hut!

 

 

Verwandte Artikel

„Lettres waldorfiennes“

Mit Hubert Geissler (D) haben wir einen neuen Autor für den Condorcet-Blog gewonnen. Der ehemalige Waldorf-Pädagoge hat ein kritisch-wohlwollendes Verhältnis zur Waldorf-Pädagogik und versucht in seinem Beitrag zu erklären, wo die öffentlich-rechtliche Schule auch von den Erfahrungen der Waldorfschulen lernen könnte.

Kennen Sie Freundschaft?

Christoph Schneeberger, erst Schüler, dann Kollege und jetzt Freund von Alain Pichard, weint seinem ehemaligen Jahrgangsmitglied mehr als eine Träne nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.