Redaktion - Condorcet https://condorcet.ch Bildungsperspektiven Tue, 09 Apr 2024 05:42:20 +0000 de-DE hourly 1 https://condorcet.ch/wp-content/uploads/2019/05/favicon-100x100.png Redaktion - Condorcet https://condorcet.ch 32 32 Integration Ja, aber wie? Braucht es Förderklassen? https://condorcet.ch/2024/04/integration-ja-aber-wie-braucht-es-foerderklassen/ https://condorcet.ch/2024/04/integration-ja-aber-wie-braucht-es-foerderklassen/#comments Mon, 08 Apr 2024 17:31:29 +0000 https://condorcet.ch/?p=16438 Einen Anlass möchten wir Ihnen gerne ans Herz legen, nicht nur, weil zwei Condorcet-Autoren auf dem Podium stehen. Das Podium ist kontradiktorisch konzipert, was natürlich ganz im Sinn des Condorcet-Blogs ist.

The post Integration Ja, aber wie? Braucht es Förderklassen? first appeared on Condorcet.

]]>

The post Integration Ja, aber wie? Braucht es Förderklassen? first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/04/integration-ja-aber-wie-braucht-es-foerderklassen/feed/ 1
77% https://condorcet.ch/2024/04/77/ https://condorcet.ch/2024/04/77/#comments Fri, 05 Apr 2024 06:13:42 +0000 https://condorcet.ch/?p=16422

Die Bildungsrevolutionäre haben noch viel zu tun. Eine Leserumfrage von 20 Minuten ergibt ein eindeutiges Bild. Die Redaktion des Condorcet-Blogs meint, nicht verzagen, meine Damen und Herren. Der Weg zur Sonne ist verheissungsvoll aber steinig.

The post 77% first appeared on Condorcet.

]]>

In einer Umfrage von 20 Minuten wurden die Leserinnen und Leser gefragt, ob sie die Noten an den Schulen abschaffen möchten. Das Resulat war eindeutig.

Unser Ratschlag an die “Bildungsrevolutionäre”: Nicht aufgeben, auch Lenin hatte seinerzeit nicht viel mehr Leute auf seiner Seite. Und mit der im Bildungsbereich herrschenden “Top-down”-Mentalität, reicht es, die Behörden, die PH’s, die Bildunspolitiker und die Medien hinter sich zu haben.

The post 77% first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/04/77/feed/ 1
Der LCH gibt die Briefmarken ohne Zusatz heraus! https://condorcet.ch/2024/04/der-lch-gibt-die-briefmarken-ohne-zusatz-heraus/ https://condorcet.ch/2024/04/der-lch-gibt-die-briefmarken-ohne-zusatz-heraus/#comments Tue, 02 Apr 2024 08:39:43 +0000 https://condorcet.ch/?p=16369

Der gestern aufgeschaltene Beitrag über das 150-jährige Jubiläums Briefmarkenset des LCH war ein klassischer Aprilscherz. Die Tatsache, dass fast alle Kommentatoren darauf hereingefallen sind, lässt allerdings tief blicken.

The post Der LCH gibt die Briefmarken ohne Zusatz heraus! first appeared on Condorcet.

]]>

Dieser Zusatz ist ein Fake!

Die Reaktionen waren teilweise heftig und fast bekamen wir von der Redaktion weiche Knie wegen unseres 1. April-Scherzes. Der LCH wird das Briefmarken-Set selbstverständlich ohne den Zusatz «Ohne Selektion und ohne Noten» herausgeben. Immerhin müssen wir feststellen, dass  den Leitungsgremien des Dachverbandes für Lehrerinnen und Lehrer Schweiz der von uns herbeigedichtete Zusatz ohne Weiteres zugetraut wird.

Und natürlich wollen wir es hier nicht unterlassen, dem LCH für seine Briefmarkenoffensive zu gratulieren. Möge dieses 150-Jahre-Jubiläum auch Anlass dafür sein, zu überlegen, wie man die Volksschule vom Kopf wieder auf die Füsse stellen kann.

The post Der LCH gibt die Briefmarken ohne Zusatz heraus! first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/04/der-lch-gibt-die-briefmarken-ohne-zusatz-heraus/feed/ 1
150 Jahre Volksschule – Reformzusatz https://condorcet.ch/2024/04/150-jahre-volksschule-reformzusatz/ https://condorcet.ch/2024/04/150-jahre-volksschule-reformzusatz/#comments Mon, 01 Apr 2024 08:53:37 +0000 https://condorcet.ch/?p=16356

Ab Mai ist bei der Post eine Briefmarke erhältlich, die an den 150. Geburtstag der Schulpflicht erinnert. Entstanden ist sie auf Initiative des Dachverbandes Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH. Die Intrinsic Kleinaktionäre und die Spitze des Verbandes Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz VSLCH freuen sich über das zusätzliche Briefmarkenset «Reform plus».

The post 150 Jahre Volksschule – Reformzusatz first appeared on Condorcet.

]]>

Kürzlich meinte die Verbandspräsidentin des LCH, Dagmar Rösler, dass «Schulnoten nicht mehr zeitgemäss» seien. Dies hat sich nun auch in der Gestaltung des Briefmarkensets «150 Jahre Volksschule» niedergeschlagen, die der LCH in Zusammenarbeit mit der Post ab Mai 2024 herausgibt. Man kann das Set auch mit dem Zusatz «Schluss mit Noten und Selektion» erwerben.

Aktion des LCH: Wir gestalten auch die Zukunft!

The post 150 Jahre Volksschule – Reformzusatz first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/04/150-jahre-volksschule-reformzusatz/feed/ 1
Intrinsic – eine wahre Fundgrube https://condorcet.ch/2024/03/intrinsic-eine-wahre-fundgrube/ https://condorcet.ch/2024/03/intrinsic-eine-wahre-fundgrube/#respond Sun, 24 Mar 2024 13:29:07 +0000 https://condorcet.ch/?p=16265

Und weil's so schön war, noch einmal. Intrinsic Expertin Regula Schwarzenbach philosphiert über das Lernen ohne Anleitung... Die Plattform von "intrinsic" ist für unsere Rubrik Grosse Denkerinnen und Denker ein wahre Fundgrube.

The post Intrinsic – eine wahre Fundgrube first appeared on Condorcet.

]]>

The post Intrinsic – eine wahre Fundgrube first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/03/intrinsic-eine-wahre-fundgrube/feed/ 0
Der “Rocker” von intrinsic https://condorcet.ch/2024/03/der-rocker-von-intrinsic/ https://condorcet.ch/2024/03/der-rocker-von-intrinsic/#respond Sun, 24 Mar 2024 07:35:02 +0000 https://condorcet.ch/?p=16260

Die Redaktion ist entzückt von den reichhaltigen Aussichten, welche "intrinsic-Weiterbildungen" vermitteln. Martin Geisenhainer erzählt uns, was er beabsichtigt.

The post Der “Rocker” von intrinsic first appeared on Condorcet.

]]>

Intrinsic sieht sich als «Treibende Kraft und Resonanzkörper für Lernkulturentwicklung und Bildungsinnovation» (Webseite) und strebt nach einer tiefgreifenden Veränderung im Bildungssystem – einer positiven Wende, die Innovation und Fortschritt begünstigt. Ihr Fokus liegt auf einer kooperativen Revolution, die mit dem System und mit den Menschen stattfindet. Originalzitat: «Ja, wir kämpfen, gegen ein überholtes Lernverständnis aus der industriellen Zeit, gemeinsam MIT allen Kräften, die sich bereits heute für zukunftsfähiges Lernen einsetzen.»

Martin Geisenhainer ist Andragoge. Andragogik (von altgriechisch ἀνήρ anér, deutsch ‚Mann’ sowie ἄγειν ágein ‚führen, transportieren, treiben, ziehen’) ist die Wissenschaft, die sich mit dem Verstehen und Gestalten der lebenslangen Bildung des Erwachsenen befasst (Wikipedia). Das kann man bei ihm lernen. Sehen  Sie selbst:

The post Der “Rocker” von intrinsic first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/03/der-rocker-von-intrinsic/feed/ 0
“Die gegenwärtige Reformdiskussion geht an den realen Problemen der Volksschule vorbei” https://condorcet.ch/2024/03/die-gegenwaertige-reformdiskussion-geht-an-den-realen-problemen-der-volksschule-vorbei/ https://condorcet.ch/2024/03/die-gegenwaertige-reformdiskussion-geht-an-den-realen-problemen-der-volksschule-vorbei/#respond Sat, 23 Mar 2024 13:54:17 +0000 https://condorcet.ch/?p=16254

Während einer halben Stunde tauschten sich Lukas Leuzinger, Redakteur des Schweizer Monats und Alain Pichard, Condorcet-Autor und Sekundarlehrer und Grossrat über die derzeitigen Schuldebatten aus. Dabei ging es um Antisemitismus, Lehrkräftemangel und die medial inszenierte Reformdebatte.

The post “Die gegenwärtige Reformdiskussion geht an den realen Problemen der Volksschule vorbei” first appeared on Condorcet.

]]>

The post “Die gegenwärtige Reformdiskussion geht an den realen Problemen der Volksschule vorbei” first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/03/die-gegenwaertige-reformdiskussion-geht-an-den-realen-problemen-der-volksschule-vorbei/feed/ 0
Breaking News: Frühfranzösisch wird überprüft https://condorcet.ch/2024/03/breaking-news-fruehfranzoesisch-wird-ueberprueft/ https://condorcet.ch/2024/03/breaking-news-fruehfranzoesisch-wird-ueberprueft/#respond Wed, 13 Mar 2024 11:06:05 +0000 https://condorcet.ch/?p=16171

Nach Baselland stimmt nun auch das Kantonsparlament des Kantons Bern einer Überprüfung des Frühfranzösisch zu, allerdings in der verpflichtenden Motionsform. Diese Überprüfung wurde im Vorfeld von der Bildungsdirektion, von Bildung Bern und den linken Parteien bekämpft.

The post Breaking News: Frühfranzösisch wird überprüft first appeared on Condorcet.

]]>

Lange Gesichter bei der Bidungsdirektion, der Bildung Bern und der Linken. Der bernische Grosse Rat überwies gestern eine Motion des GLP-Grossrats Alain Pichard, welche eine evidenzbasierte Überprüfung des Frühfranzösisch forderte und lehnte die von der Bildungsdirektion beantragte Abschreibung ab. Mit diesem Abstimmungsergebnis konnten die Motionäre, zu denen auch der SVP-Politiker Samuel Krähenbühl und der FDP-Grossrat Hans-Peter Kohler gehörten, nicht rechnen. Im Vorfeld setzte sich die bernische Lehrergewerschaft stark für die Ablehnung des Vorstosses (in diesem Fall für die Abschreibung) ein und auch die Hälfte der Fraktionen signalisierten, dass sie der Bildungsdirektion folgen wollten. Letztendlich wurden die Bildungsdirektion, Bildung Bern und die Linke, welche das Frühfranzösisch bis zuletzt verteidigte, Opfer ihrer eigenen Rhetorik. Anlässlich der Lehrplan und Harmos-Diskussionen wurde uns ja eine evidenzbasierte Bildungspolitik aufgrund der ÜGK-Tests versprochen. Warum – so fragte Grossrat Alain Pichard – will man das – angesichts der miserablen Resultate im Französisch – ausgerechnet beim Frühfranzösisch nicht machen?

Dazu ein paar Zahlen: Die Überprüfung der Grundkompetenzen hat ergeben, dass nur 32.8 %  im Leseverstehen das Lernziel A2 erreichen. Im Hörverstehen sind es 57%. Im Sprechen (ein Lernziel, auf das besonders Wert gelegt wurde) erreichen nur 10,2% , die Grundkompetenzen, also die niedrigste Stufe, notabene.

.

Die Bildungsdirektorin, Frau Häsler, führte die schlechten Resultate vor allem auf das ungenügende Lehrmittel Mille Feuilles zurück. Dieses sei ja jetzt überarbeitet und die Lehrmittelfreiheit auch eingeführt worden. Pikant an dieser Argumentation war, dass ja die Bildungsdirektion, die Personalverbände und letztlich auch die Mehrheit des Kantonsparlaments dieses Lehrmittel über Jahre verteidigt und seine Kritiker als rückwärtsgewandte Nostalgiker diffamiert haben.

Die Grünen erklärten, dass für sie  die Sinnhaftigkeit von Frühfranzösisch durch Studien belegt sei. Im Vorfeld der Grossratsdebatte wurde den Grossratsmitgliedern das Weissbuch “Frühfranzösisch” aus der Condorcet-Verlag verteilt. Diese enthielt auch eine Übersicht über die Vergleichsstudien, von denen keine einzige den Effekt von Frühfranzösisch belegen konnte.

Die von der Bildungsdirektion vorgeschlagene und von Bildung Bern unterstützte Abschreibung der Motion wurde mit 73  zu 61 Stimmen abgelehnt.

 

 

 

The post Breaking News: Frühfranzösisch wird überprüft first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/03/breaking-news-fruehfranzoesisch-wird-ueberprueft/feed/ 0
Notendebatte ist deplaziert und geht an den reellen Problemen vorbei https://condorcet.ch/2024/03/notendebatte-ist-deplaziert-und-geht-an-den-reellen-problemen-vorbei/ https://condorcet.ch/2024/03/notendebatte-ist-deplaziert-und-geht-an-den-reellen-problemen-vorbei/#respond Sun, 03 Mar 2024 19:05:38 +0000 https://condorcet.ch/?p=16075

Nach den wochenlangen Wunschprosa-Debatten der Noten- und Selektionsabschaffer, meldet sich die GLP-Nationalrätin Katja Christ und erinnert an die wirklichen Baustellen unseres Schulsystems.

The post Notendebatte ist deplaziert und geht an den reellen Problemen vorbei first appeared on Condorcet.

]]>

Die Kritik an den Schulnoten beruht auf falschen Annahmen. Noten sind keine objektiven Aussagen über das fachliche Können wie der geeichte Wert eines Intelligenzquotienten. Noten sind Messlatten, die laufend den Lernerfolg im jeweiligen Unterricht dokumentieren. Sie hängen ab vom Grad der Mitarbeit, der Anstrengungsbereitschaft und der Begabung. Die Bereitschaft, sich anzustrengen, kann im Jugendalter immer wieder stark variieren.

Katja Christ, Nationalrätin der GLP, Basel-Stadt, Mitglied der Bildungskommission: Aufhören mit diesen praxisfernen Forderungen.

Zeugnisnoten sind Durchschnittswerte. Sie bilden ab, was im Laufe eines Semesters oder Jahres im Unterricht geleistet wurde. Wenn Lehrbetriebe das objektive Können eines Jugendlichen für einen spezifischen Beruf kennen wollen, müssen sie dies selbst überprüfen. Noten sind eine einfache, schnelle Rückmeldung an die Schülerinnen und Schüler, wie gut sie etwas in den vergangenen Lektionen gelernt und begriffen haben, nicht mehr und nicht weniger.

Reformvorschläge sollten praxisnah und umsetzbar sein und die täglichen Herausforderungen des Unterrichts nicht noch zusätzlich belasten. Es ist Zeit, Nebenschauplätze zu verlassen und die Energie in konstruktive und nachhaltige Lösungsvorschläge zu investieren.

* Katja Christ ist GLP-Nationalrätin und Mitglied der Bildungskommission.

The post Notendebatte ist deplaziert und geht an den reellen Problemen vorbei first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/03/notendebatte-ist-deplaziert-und-geht-an-den-reellen-problemen-vorbei/feed/ 0
Wozu Geschichte in dürftiger Zeit? https://condorcet.ch/2024/02/wozu-geschichte-in-duerftiger-zeit/ https://condorcet.ch/2024/02/wozu-geschichte-in-duerftiger-zeit/#comments Mon, 26 Feb 2024 17:03:47 +0000 https://condorcet.ch/?p=16022

Gerne macht die Redaktion unsere Leserinnen und Lesern auf ein Referat von Professor Mario Andreotti aufmerksam, das am 21. März in Solothurn gehalten wird. Über die Entwertung des Geschichtsunterrichts haben wir in unserem Blog schon einige Beiträge veröffentlicht, unter anderem auch von Herrn Andreotti.

The post Wozu Geschichte in dürftiger Zeit? first appeared on Condorcet.

]]>

Geschichte am Klosterplatz 7

 Donnerstag, 21.März 2024, 18.30 Uhr

 Kabinett für sentimentale Trivialliteratur

 Klosterplatz 7, 4500 Solothurn

 Eintritt frei, Kollekte

 

Wozu Geschichte in dürftiger Zeit?

Die schleichende Entwertung eines Fachs und ihre Folgen

Henry Dunant? Nie gehört. Tagsatzung? Keine Ahnung. Ulrich Wille? Vielleicht ein Forscher oder etwa der Gründer der Migros? Die Geschichtskenntnisse unserer Jugendlichen nehmen drastisch ab, so dass vielen von ihnen wichtigste historische Ereignisse nicht oder nur noch bruchstückhaft bekannt sind. Daran ist unser Bildungssystem nicht unschuldig, kommt doch das Fach Geschichte an den meisten Schulen zu kurz.

In meinem Vortrag gehe ich zunächst auf die Frage ein, ob es in einer Zeit, die uns mit ihren eigenen Problemen schon voll in Anspruch nimmt, noch angebracht ist, sich mit der Vergangenheit zu befassen. Danach werde ich einige zentrale Gründe nennen, warum Geschichte und Geschichtsunterricht, unter anderem im Zuge der Schulreformen, zunehmend abgewertet wurden. Schliesslich wird aufzuzeigen sein, dass es dringend geboten ist, das Fach Geschichte aufzuwerten, und wie dies gelingen kann.

Lehrpersonen, Eltern und Interessierte sind zum Vortrag herzlich eingeladen.

 

Referent:

Prof. Dr. Mario Andreotti

Germanist und Historiker, ehem. Gymnasiallehrer und Lehrbeauftragter für Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität St. Gallen. Heute Fachreferent in der Weiterbildung der Lehrkräfte an höheren Schulen und Leiter von Literaturseminaren. Mitglied der Jurys für den Bodensee-Literaturpreis und für den Ravicini-Preis, Solothurn. In seinem vielbeachteten Buch Eine Kultur schafft sich ab. Beiträge zu Bildung und Sprache (Verlag FormatOst 2019) befasst er sich u.a. mit der Abwertung der Geschichte und ihren Folgen. mario.andreotti@hispeed.ch

 

 

 

The post Wozu Geschichte in dürftiger Zeit? first appeared on Condorcet.

]]>
https://condorcet.ch/2024/02/wozu-geschichte-in-duerftiger-zeit/feed/ 1