6. Februar 2023

Elternproteste gegen Joe Bidens “Test-Entscheid”

Der Entscheid der Biden Administration, weiterhin auf Tests zu setzen, löste in den USA Proteste aus. Der Condorcet-Blog berichtete gestern darüber ( https://condorcet.ch/2021/02/bidens-erstes-gebrochenes-versprechen-schulen-muessen-die-standardisierte-tests-in-diesem-fruehjahr-durchfuehren/ ). An vorderster Front ein Elterndachverband im Staat New York. Diane Ravitch berichtet.

Der neue USA-Präsident Joe Biden: Nach dem Wortbruch der Protest der Eltern
Diane Ravitch

Die NYSAPE (New York State Allies for Public Education) war massgeblich am Erfolg der Opt-Out-Bewegung (opt out: sich heraushalten) in ihrem Staat beteiligt. Sie erreichte, dass bis zu 20% aller berechtigten Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren die jährlichen Tests verweigert hatte, in einigen Schulen und Bezirken nahm sogar die Mehrheit der Schulgänger nicht an dem Test teil.

Eltern in New Yoerk sind wütend

Dieser Dachverband reagierte nun ausserordentlich wütend auf die Nachricht, dass die Biden-Administration plant, weiterhin jährliche Tests durchzuführen, nachdem Joe Biden öffentlich versprochen hatte, dies nicht zu tun.

In einem kürzlich veröffentlichten Brief von Ian Rosenblum, amtierender Bildungsminister und ehemaliger Geschäftsführer der Reformer-Organisation Education Trust NY, haben das Bildungsministerium und die Biden-Administration signalisiert, dass die von den Staaten eingereichten Testverzichtserklärungen dieses Jahr abgelehnt werden.

Die Biden-Adminstration möchte die Motivation steigern

Leider glaubt die Biden-Administration, dass traumatisierte Kinder, einschließlich derer, die seit letztem März noch keinen Fuss in ihre Schulgebäude gesetzt haben, am besten damit bedient würden, sich auf standardisierte Tests vorzubereiten und diese zu absolvieren, auch wenn dies den Stress, den sie ohnehin schon erleben, nur noch verstärkt.

Allerdings sind die Eltern nicht ohne Rechtsmittel. Eltern im Bundesstaat New York können und werden von ihrem Recht Gebrauch machen, die Teilnahme ihrer Kinder an den staatlichen Prüfungen der Klassen 3 – 8 zu verweigern.

NYSAPE applaudiert dem New York State Education Department (NYSED) für die Ankündigung, dass “Regents Prüfungen nicht erforderlich sind, um die Graduierungsanforderungen zu erfüllen und alle Regents-Prüfungen, die nicht vom USDOE gefordert werden, zu streichen”.

NYSAPE ist ein Dachverband mit über 70 Eltern- und Pädagogengruppen im ganzen Bundesstaat.

Diane Ravitch

Die Originalversion des stark gekürzten Beitrags können Sie hier lesen

NYSAPE Urges Parents to Opt Out of Biden Testing

 

Verwandte Artikel

A bad night

Lange hat der Condorcet-Blog keine Beiträge mehr von Diana Ravitch und ihren Mistreiterinnen und Mitstreitern aufgeschaltet. Der Grund lag bei den US-amerikanischen Wahlen. Diane Ravitch und ihre Leute richteten ihren Blog über Monate auf den bevorstehenden Wahlkampf aus. Diane Ravitch setzte sich enorm für Joe Biden und einige Senatoren ein, welche versprachen, die verheerenden Entwicklungen im US-amerikanischen Bildungssystem wieder rückgängig zu machen. Für unseren Bildungsblog waren die zahllosen Artikel daher zu USA-spezifisch. Die Ikone der amerikanischen Bildungspolitik zeigte sich zuletzt sehr optimistisch. Nach der Wahlnacht kam aber vieles anders. Die Entscheidung ist noch offen und eine Wahl von Joe Biden alles andere als sicher. Soeben erreichte uns untenstehende Mitteilung. Eine sichtlich erschütterte Diane Ravitch schrieb uns einen Text, den wir unübersetzt wiedergeben.

Grundsätzliche Kritik am Lehrplan ist unerwünscht

Das Amt für Volksschulen (AVS) lässt mit der Durchführung von Ratingkonferenzen glauben, die Sekundarlehrpersonen könnten am Lehrplan Volksschule Baselland strukturelle Änderungen vornehmen. Die für die Überarbeitung der Lehrpläne verantwortliche AVS-Mitarbeiterin lässt jedoch keine grundsätzliche Kritik zu. Die rund 3’500 Kompetenzbeschreibungen in den beiden Lehrplanteilen A und B sollen erhalten bleiben. Alina Isler berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert