29. März 2020

Eine neue Condorcet-Autorin: Yasmine Bourgeois

Wir heissen unsere neue Condorcet-Autorin herzlich willkommen. Ein Kurzporträt!

Yasmine Bourgeois, Primarlehrerin, Zürich, neue Condorcet-Autorin
Sophie de Condorcet
übersetzte Adam Smith ins Französische.

Unsere Frauenfraktion erhält eine prominente Verstärkung. Yasmine Bourgeois, Jahrgang 1974, Zürich (ZH), Primarlehrerin (seit 16 Jahren) und Dipl. Hôtelière, ist unserer Redaktion schon lange durch ihre prägnanten und mutigen Voten aufgefallen. Die Gemeinderätin der FDP scheut sich auch nicht, unbequeme Meinungen zu vertreten und gegen ihre eigene Partei aufzutreten, wie z. B. in der Fremdsprachenfrage. Sie setzt sich in der Politik unter anderem ein für ein Ende der Nivellierung nach unten und benennt schonungslos bildungspolitische Irrtümer.

Sophie de Condorcet, Übersetzerin von Adam Smith, wird sich über die Verstärkung des liberalen Gedankenguts des nach ihr benannten Blogs freuen.

Das ist per Zufall auch der 300. Artikel auf dem Condorcet-Blog.

Und natürlich freuen auch wir uns … Der Zufall will es, dass Frau Bourgeois zeitgleich mit unserem 300. Beitrag vorgestellt wird.

Related articles

Eine Bieler Schule schafft den Turnaround: Die Lehrkräfte spüren: «Hier werde ich gebraucht!»

Dritter und letzter Teil des Interviews mit Ruth Wiederkehr und Kurt Neujahr. Sie bilden die Schulleitung der Brennpunktschule OSZ-Mett-Bözingen. Die ersten beiden Teile wurden am 27. Mai bzw. 3. Juni aufgeschaltet. In diesem Kapitel geht es unter anderem um die Frage, ob eine Schulleitung die Unterrichtsqualität beeinflussen kann und wie sie mit Konflikten umgeht. Das Interview führte Alain Pichard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.