26. Januar 2021

Eine neue Condorcet-Autorin: Yasmine Bourgeois

Wir heissen unsere neue Condorcet-Autorin herzlich willkommen. Ein Kurzporträt!

Yasmine Bourgeois, Primarlehrerin, Zürich, neue Condorcet-Autorin
Sophie de Condorcet
übersetzte Adam Smith ins Französische.

Unsere Frauenfraktion erhält eine prominente Verstärkung. Yasmine Bourgeois, Jahrgang 1974, Zürich (ZH), Primarlehrerin (seit 16 Jahren) und Dipl. Hôtelière, ist unserer Redaktion schon lange durch ihre prägnanten und mutigen Voten aufgefallen. Die Gemeinderätin der FDP scheut sich auch nicht, unbequeme Meinungen zu vertreten und gegen ihre eigene Partei aufzutreten, wie z. B. in der Fremdsprachenfrage. Sie setzt sich in der Politik unter anderem ein für ein Ende der Nivellierung nach unten und benennt schonungslos bildungspolitische Irrtümer.

Sophie de Condorcet, Übersetzerin von Adam Smith, wird sich über die Verstärkung des liberalen Gedankenguts des nach ihr benannten Blogs freuen.

Das ist per Zufall auch der 300. Artikel auf dem Condorcet-Blog.

Und natürlich freuen auch wir uns … Der Zufall will es, dass Frau Bourgeois zeitgleich mit unserem 300. Beitrag vorgestellt wird.

Verwandte Artikel

Auch im Klimadiskurs gilt: Zuhören!

Der 23-jährige Student der Elektrowissenschaften am Imperial-College in London, Leon Wiederkehr, schaltet sich in den Klimadiskurs ein. Seine eigene Erfahrung reflektierend, kommt er zum Schluss: Zu viel Penetranz im Unterricht kann das Gegenteil von dem bewirken, was man erreichen will. Und da sind ja auch noch seine asiatischen Kommilitonen, die sich für den Klimawandel überhaupt nicht interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.