26. Oktober 2020

Klimastreik

Klimadiskurs – Sapere aude!

Der Hamburger Uniprofessor Hans-Jürgen Bandelt, Mitglied der GBW, widerspricht dem Condorcet-Autor Georg Geiger (“Raus aus der Komfortzone”, Condorcet-Blog, 1. Februar 2020) vehement. Der Klimawander sei zwar unbestritten, über Ursachen, Folgen und sinnvolle Massnahmen gibt es aber grosse Meinungsverschiedenheiten. Bildung habe nicht Glaubenssätze zu propagieren, sondern Lernende zu befähigen, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Aufruf an die LehrerInnen: Raus aus der Komfortzone! Über den Klima-Notstand in der Bildung

Condorcet-Autor Georg Geiger ist überzeugt, dass der Klimawandel eine existentielle Bedrohung ist. In seinem Artikel appeliert er auch an seine Kolleginnen und Kollegen, das Thema auf die Traktandenliste der Bildung zu setzen und sich aktiv für einen Wandel einzusetzen. Einen ersten Erfolg haben seine Bemühungen schon gezeitigt. Soeben wurde eine WhatsApp-Gruppe klimaengagierter Lehrkräfte gebildet. Wie ein vermehrtes Engagement der Lehrkräfte aussehen könnte, beschreibt er in seinem Artikel.

Vorbemerkung: Der Klimastreik unserer Jugendlichen – eine kontroverse Debatte, auch im Bildungsblog

Seit Jahren arbeiten Alain Pichard, GLP-Mitglied und Mitherausgeber des «Einspruch» und Georg Geiger, Gymnasiallehrer und Mitglied der Vereinigung «Denknetz» in den Fragen der gegenwärtigen Schulreform zusammen.  Kennen- und schätzen gelernt haben sie sich vor Jahren an einer Veranstaltung der GBW und entdeckten sofort ihre Gemeinsamkeiten: Kritik an der Ökonomisierung, der Standardisierung und der Vermessung unseres […]