22. Juli 2024

Michael Weiss völlig überraschend gestorben

Der lvb informiert soeben: Fassungslos und tieftraurig stehen wir vor der schmerzlichen Pflicht, darüber informieren zu müssen, dass unser Freund, Geschäftsführer und Vizepräsident des LVB, Michael Weiss am Sonntag, dem 19. Januar 2020, während eines Spitalaufenthalts vollkommen unerwartet im Alter von 50 Jahren verstorben ist. In Gedanken sind wir in erster Linie bei Michaels Frau Christine und ihren drei Kindern, denen wir viel Kraft wünschen. Die Redaktion des Condorcet-Blogs schliesst sich diesen Wünschen an.

Michael Weiss, langjähriger Geschäftsführer des LVB.

Auch die Condorcet-Gemeinde ist geschockt: Michael Weiss hat den Condorcet-Blog von Anfang an unterstützt und war im uns nahestehenden LVB eine unverzichtbare Stütze. Der Doktor in Physik, Mathematiker und Informatiker war ein Universalgebildeter. Er hinterlässt eine immense Lücke.

Eine ausführliche Würdigung dieses grossartigen Menschen folgt.

Die Redaktion

Verwandte Artikel

Beat Kissling bespricht die Be-Kenntnisse des Condorcet-Autors Riccardo Bonfranchi

Der langjährige Schweizer heilpädagogische Praktiker, Wissenschaftler und Lehrerbildner Riccardo Bonfranchi legt mit seiner Publikation “Phänomenologie der Geistigen Behinderung – Be-Kenntnisse eines
Heilpädagogen” eine Collage reichhaltiger Erfahrungen, Einsichten und theoretischer Reflexionen zum tieferen Verständnis dieses kleinen, besonders vulnerablen Teils der Bevölkerung vor. Darin entfaltet er Schritt für Schritt ein Verständnis für die vielfältigen Facetten dessen, was „geistige Behinderung“ wirklich beinhaltet. Das Buch richtet sich an ein breites, auch nichtfachliches Publikum. Beat Kissling hat es gelesen und stellt uns die Be-Kenntnisse vor.

Glenn Youngkins Angriff auf die “Kritische Rassentheorie» – Was soll Literatur im Unterricht?

Dass in den USA zurzeit ein heftiger Kulturkampf herrscht, dürfte auch in Europa bekannt sein. Er macht auch nicht vor den Schulen halt, wo Eltern immer mehr mitbestimmen wollen, was ihre Kinder im Unterricht lesen dürfen. Der überraschende Sieg des republikanischen Kandidaten Glenn Younking in der Governeurswahl von Virginia beruhte auch auf dessen Unterstützung dieser Elternbewegung. Diane Ravitch beleuchtet diesen Teil des Wahlkampfes und erklärt in ihrem Beitrag, warum Literatur auch erschreckend und verstörend sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert